MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

MJA bei der Süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg

Erstellt / Aktualisiert am: 22.02.2011


Angesichts der Altersstruktur fuhr die MJA mit nicht allzu hohen Erwartungen nach Ludwigsburg. Doch fast hätten sie das Wunder geschafft und wären ins Halbfinale eingezogen. In einem sehr guten Spiel gegen den HC  Ludwigsburg, dem späteren 3., lagen sie ein paar Minuten vor Schluß mit 4:3 vorne. Doch HCL konnte 2 Minuten vor Schluß den Ausgleich erzielen und bekam in den letzten Sekunden noch einen unglücklichen 7 m zugesprochen. Der entschied das Spiel zu Gunsten von HCL mit 5.4.



Das erste Spiel gegen den späteren Sieger SC Frankfurt 80 verloren sie 0:6. Die Mannschaft spielt zum Großen Teil erste Herren, die gerade in die erste Bundesliga in der Halle aufgestiegen ist.



Nachdem man das Halbfinale nicht mehr erreichen konnte fuhr Fieben am Samstag nach Hause, um sich auf die baldige Abiturprüfung vorzubereiten. Vielen Dank für seinen tollen Einsatz. Dies gilt auch für die anderen Abiturenten, was nicht für alle Spieler selbstverständlich ist.



Das dritte Spiel gegen TG Frankental gewann der MSC sicher mit 3:2. Das war am ersten Tag abzusehen, dass sie zu schlagen sind. Es ist die einzige andere Mannschaft mit nennenswert vielen MJB-Spielern.



Im Spiel um Platz 5 reichte dann die Konzentration und Kraft nicht mehr ganz aus, um das Spiel für sich zu entscheiden. Nürnberg erzielt in der 2. Halbzeit 2 Tore. In letzter Minute führt ein wunderschöner Konter mit einem flachen Stecher aus dem Lauf von Sebastian zum Anschlußtreffer.



Mit der tollen Leistung gegen HCL können sie wirklich stolz auf das Wochenende zurückblicken. Und das als mit Abstand jüngste Mannschaft!

Autor: Max Grießl - Eingestellt von: André Schriever

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram