MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Damen: Nur ein Unentschieden

Erstellt / Aktualisiert am: 25.09.2014


An unserem 4. Spieltag fing schon alles anders an als sonst:
Es ging zum Auswärtsspiel nach Mannheim zum TSV. Ausnahmsweise klingelte der Wecker mal nicht um 6Uhr früh und so war es jedem möglich ausgeschlafen am Hbf zu erscheinen. Wir trafen uns zur Prime Time (10:15Uhr) am Hbf und der Trachtenfasching zeigte sich von seiner besten Seite.
Pünktlich zum Wiesn-Start also verließen wir unser geliebtes München, um (mal wieder) nach Mannheim zu fahren.
An unserer Seite: Die verletzte Hannah als Co-Trainerin, da Flo dieses Wochenende verhindert war (Danke dir Hannah – schön, dass du dabei warst und uns so toll unterstützt hast).

In Mannheim erwartete uns nicht nur herrlicher Sonnenschein, sondern auch eine sehr motivierte Aufstiegsmannschaft, sowie zwei alt bekannte Schiris. Diese machten sich schon bei der Begrüßung beliebt, als Kati Ihre "riesigen Perlenohrringe" entfernen musste. Ja Kati, weil du dich immer so aufstylen musst beim Sport.
Randbemerkung: Die Mannheimer Spielerinnen konnten ihre fast Weihnachtskugel-großen Ohrringe weiterhin tragen...Ist halt alles Auslegungssache.

Das Spiel startete recht ordentlich. Wir haben bis zum gegnerischen Schusskreis schön kombiniert, doch der Torschuss wollte einfach nicht gelingen. Die Mannheimerinnen machten Ihren Kreis dicht.
Unseren Ruf, Ecken in Tore zu verwandeln, konnten wir an diesem Spieltag leider nicht gerecht werden. 8 kurze Ecken landeten in den Torwartschienen, neben oder über dem Tor. Man spürte die Frustration und auch die Auszeiten konnten wir leider nicht für uns nutzen. Jeder wollte das entscheidende Tor zur Erlösung schießen, aber es wollte uns heute einfach nicht gelingen.
Dank großartiger Paraden von Kim und unserer Defensivleistung können wir auch froh sein, dass der TSV seine zahlreichen Kreisszenen und zwei Ecken nicht verwandelt hat.
Unzählige Schlenzbälle der Mannheimer trainierten uns, Bälle aus der Luft anzunehmen und zu verarbeiten.
Schlussendlich ist es bei einem torlosen 0:0 geblieben, doch sind wir noch immer als einzige Mannschaft ungeschlagen in der Liga. Also heißt es wieder Kopf hoch und weiter machen bzw. nächstes Wochenende besser machen.

Nach einem leckeren Grillbuffet mit Lavendelwurst traten wir die Rückfahrt an. Leider ohne Eli Kirschbaums Tasche, die sich nicht recht vom Mannheimer Platz trennen wollte…na hoppla.

Ein großes DANKE an die Eltern von Svea, die uns mit zwei Fässern Bier die Zugfahrt nach München versüßten. Kaum die Plätze im Zug eingenommen hieß es dann also auch für uns: O´zapft is.

Am Samstag geht’s für uns um 14Uhr im Westen weiter, der Gegner heißt Rot-Weiß-Köln.

Grüße Eure 1.Damen

Eingestellt von: Patrick Meyer

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram