MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

1.Damen: Gelungener Saisonstart

Erstellt / Aktualisiert am: 10.09.2014


3...2...1... Endlich war es soweit, nach langer und intensiver Vorbereitung und einem erfolgreichen Turnier in Mannheim hatte die Bundesliga Saison endlich begonnen. Wir starteten mit einem Power-Wochenende gegen die beiden Hamburger Teams des Club an der Alster und UHC – beide Endrundenteilnehmer der letzten Saison.

Unser neu geformtes Team war bereit und heiß auf die beiden Heimpartien. Zum ersten Mal sollten wir uns mit neu zusammengesetztem Staff auf der MSC Anlage beweisen, Klares Ziel: „6 Punkte sind besser als 3!“. 

Also musste am Samstag ein Sieg gegen die Damen von Alster her. Das Spiel begann mit leichter Nervosität auf beiden Seiten, doch nach kurzem Abtasten kamen wir ins Spiel und nach langen 27. Minuten war es endlich geschehen: Hayley konnte beim Nachschuss einer Strafecke den Ball im Netz der Alsteranerinnen platzieren.

Das erste Tor in dieser Saison war gefallen und wir erhöhten den Druck weiter. Vor der Halbzeitpause gelang uns jedoch kein weiterer Treffer. Erst in der 67. Minute befreite uns Hannah von einem engen 1:0. Sie verwandelte ihren 7m gekonnt und wir fuhren die ersten 3 Punkte dieser Saison ein.

Nach unserem Spiel wartete eine Herrenhockeypartie der Spitzenklasse auf uns, bevor es am Sonntag dann gegen Claas und seine UHC Damen ging.

Eins ist besser als zwei – so lautet die neue Philosophie von Trainer Thorben Wegener – und der sensationelle Endstand gegen das Starensemble aus Hamburg. Die Uhlenhorster Perlentaucherinnen mussten zwar auf einige ihrer Hochkaräter verzichten, doch sollte das so eine Truppe ja eigentlich nicht schwächen. Wir allerdings mussten auf unseren Mittelfeld Kräutergarten verzichten, weil Kapitänin und Motor der Mannschaft, Hannah Krüger, kurzfristig verletzungsbedingt ausschied. Das MEHR an Luft setzte Hannah gekonnt ein, um uns weltklasse vom Rand aus zu unterstützen und zu motivieren – im Zweifel hat sie dabei genau so viele Meter wie auf dem Platz gemacht. Vielen Dank für deinen Einsatz! Du warst die zwölfte Spielerin auf dem Platz. Auch bedanken möchten wir uns an dieser Stelle von den zunehmend nüchternen und qualifizierten Aussagen der Herren. Halten wir fest: München, Sonntagmittag, 30 Grad, volles Haus, top Stimmung, eine heiße MSC-Damentruppe und EIN Tor mehr als der UHC. Klingt super – ist es auch!

Allerdings war dieses Ergebnis mit relativ vielen und schmerzhaften Laufwegen verbunden. Wohl bemerkt stand der UHC den athletisch favorisierten MSC-Damen in gar nicht so viel nach ;-)Aufgrund der physischen Überlegenheit konnte der MSC insgesamt mehr Spielkontrolle verbuchen, wobei der DHB immer wieder mit starken Kontern gefährlich wurde. Das defensive Bollwerk konnte jedoch, bis auf eine sehr umstrittene Stechersituation, nicht geknackt werden und dann war es schließlich die polnische Innenverteidigerin Steffi-Oleg Frenz, die das erlösende und verdiente 1:0 per Ecke markierte!

Somit blieben nicht nur die drei Punkte, sondern auch gleich Krissi Hillmann und Claas Henkel in München und konnten sich bei Nudeln á la Arrabbiata von der Qualität der dritten Halbzeit überzeugen.

Insgesamt ein sehr zufriedenstellender Saisonauftakt.

Weiter gehts nächsten Sonntag auswärts beim RRK.

Eure 1.Damen

Eingestellt von: Patrick Meyer

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram