MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Damen: Weiße Weste

Erstellt / Aktualisiert am: 17.09.2014


Ein neues Wochenende, ein neuer Gegner und eine neue Herausforderung... Spieltag Nummer 3!!

Man sollte ja eigentlich glauben, dass die erste große Hürde der Gegner (Rüsselsheimer RK) selbst sein sollte, jedoch war es an diesem Morgen unser geliebter Wecker. Bei den meisten ertönte er zwischen 6 Uhr und 6:30 und läutete den Spieltag mit einem morgendlichen Gebrummel und "oh man, viel zu früh, ich möchte noch eine Runde schlafen" ein.
Trotzdem schafften es alle pünktlich um 7:30 am MSC auf der Platte zu stehen und den 4:30std Trip nach Hessen auf sich zu nehmen.
In Rüsselsheim angekommen, packten die meisten ihre Nudel (es gab natürlich manche, die ihre Kohlenhydrate schon alles Frühstückssnack verputzt hatten ;)) aus.
Gestärkt hieß es dann von Thorben:
"Hopp Hopp, ich will mit euch einen Spaziergang machen."(die Begeisterung hielt sich in Grenzen, aber was will man machen)
Nach dem gemütlichen Gang am Fluss, begann dann der Ernst des Tages... Besprechung, Umziehen, Warm-up und ran an die Schläger.

Das Spiel startete von unserer Seite verkrampft und auch die lange Fahrt steckte uns noch in den Beinen.
Doch nach und nach kamen wir immer besser in das Spiel und kreierten schöne Angriffe. In der 20.Minute wurden wir für unsere Mühen, durch ein Eckentor von Uwe, belohnt. Schafften es aber erst in der zweiten Halbzeit zu erhöhen. In der 59. verwandelte Kathi eine Ecke zum 2:0.
Kurz vor Ende machten wir es den anscheinend 250 Zuschauern noch einmal spannend. Der RRK verkürzte durch ein Eckentor auf 2:1, welches der Endstand sein sollte.

Bei diesem Gegentor muss man jedoch anmerken, dass Kimi eine spektakuläre "Ausrutsch-Aktion" vollbrachte.
Um sie zu zitieren: "Also das ist mir auch noch nicht passiert, dass ich beim Herauslaufen der Ecke ausrutsche und es mich im Tor hinlegt (sie lacht)." Des Weiteren beichtete sie uns, dass sie leicht überfordert gewesen war, ob sie jetzt nochmal aufstehen oder doch liegen bleiben soll... Naja Kimi, wir verzeihen dir deinen "Ausrutscher" ;), denn einige von uns (Heinz, Steffi) lagen heute ebenfalls öfter am Boden.

Das Endresümee nach dem Spiel lautete von uns:
Nicht spektakulär und nicht schön, aber weitere 3 Punkte auf unserem Konto! Und das zählt!

Wir möchten uns auch ganz herzlich bei unseren Fahrern, Rüdiger Dorner und Jürgen Kirschbaum bedanken!!! Es ist das erste Mal, dass wir so einen Luxus hatten und nicht selber fahren mussten. Weltklasse, DANKE!!!

Nächsten Samstag sind wir wieder auswärts und zwar beim TSV Mannheim um 16:00 Uhr. Wir freuen uns über jeden Fan!

Eure 1. Damen

 

Eingestellt von: Patrick Meyer

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram