MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Katharina Kirschbaum und Tobias Reithmayer vom DHB nominiert

Erstellt / Aktualisiert am: 08.07.2014


Für das in der letzten Woche stattgefundene Mehrnationen-Turnier „Deutsch-Französisches Jugendwerk“ sind Katharina Kirschbaum (wJB) und Tobias Reithmayer (mJA) vom DHB in den Nationalkader berufen worden. Das Internationale Hockeyturnier in Kooperation mit dem Französischen Hockey-Bund und gefördert durch das Deutsch-Französische Jugendwerk fand für die weibliche DHB-U16 und damit für Kathi vom 1. bis 5. Juli in Lille statt. Tobias kam mit der DHB-U18 vom 1. bis 5. Juli in Stuttgart zum Einsatz.

Kathi, Jahrgang 1998, begann ihre Hockeykarriere im Alter zwischen vier und fünf Jahren beim MSC. Zwischenzeitlich musste sie den Club allerdings verlassen, da es damals in ihrer Altersklasse keine spielfähige Mannschaft im MSC gab. Beim HC Wacker fand sie ab 2010 ihre neue sportliche Heimat - dort konnte sie auch erste Erfolge feiern: fortan BHV-Spielerin, Gewinn der Bayerischen Meisterschaft 2011/12 in der Halle mit den Mädchen A, Süddeutscher Vizemeister und die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft. Mit der BHV-Auswahl konnte sie 2012/13 die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände gewinnen.

Mit Beginn dieser Feldsaison wechselte Kathi zurück zum MSC und ist seitdem eine feste Größe in der Verteidigung der weiblichen Jugend B. Ihre Hobbys sind Skifahren und das Coachen der Minis und Mädchen D. Ihr großes Ziel ist es, einmal bei den MSC-Damen in der 1. Bundesliga zu spielen, mittrainieren darf sie schon. Die Einladung vom DHB ist für sie nun eine wichtige Bestätigung für ihre bisher gezeigte Leistung.

Tobi, Jahrgang 1997, hat den Einstieg beim DHB über seine Endrunden-Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft geschafft. Hier fiel er dem Bundestrainer auf und wurde daraufhin erstmals zu einem DHB-Zentrallehrgang eingeladen. Die Saison 2013/14 war eine gute für die männliche Jugend B des MSC und ihn: Bayerischer Meister Feld, Viertelfinale bei der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft Feld, Bayerischer Meister Halle, Süddeutsche Meisterschaft Halle und letztlich ein 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft.

Auch Tobi fing wie Kathi im Alter zwischen vier und fünf Jahren an, den Schläger zu schwingen und hat seinen Platz im Mittelfeld gefunden. Seit 2002 trägt er das weinrot-graue Trikot des MSC. Olympiasiegerin Caro Casaretto, André Schriever und David Negenborn coachten ihn unter anderem in der Jugend. Jetzt spielt er in der männlichen Jugend A und trainiert seit Beginn der Feldsaison bei den 1. Herren mit.

Tobi hat seine gesamte bisherige Hockeykarriere vom Mini bis zum Bundesliga-Kader der Herren beim MSC durchlaufen und ist damit ein echtes Eigengewächs. Kathi, die zwischenzeitlich bei Wacker sportlich ausgebildet wurde, erhält beim MSC eine darauf aufbauende Entwicklungsmöglichkeit, die sie bei ihren weiteren Zielen unterstützt. Beide Nominierungen sind für den MSC erste weitere gute Ergebnisse und Ansporn für die Fortführung einer neuen, auf Nachhaltigkeit angelegten Arbeit im Nachwuchsbereich.

Autor: Hanna Ommert - Eingestellt von: Patrick Meyer

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram