MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

1.Damen: Punktekonto wächst

Erstellt / Aktualisiert am: 14.10.2015


Zum Wochenendauftakt begrüßten wir bei herbstlichen Temperaturen den Hamburger Aufsteiger Großflottbecker THGC auf unserer Anlage. Unser klar gesetztes Ziel für dieses Spiel waren 3 Punkte.
Nach dem wir uns beim Einspielen selber den Kader von anfänglich 16 Spielerinnen auf 14 dezimierten, mussten die C-Mädchen auf ihren FSJ‘ler Coach Lara verzichten, die nun kurzfristig bei uns einsprang. Ari und Fee hatten sich beide unglücklich an den Bändern verletzt.
Die kleinen Verwirrungen im Kader ließen uns nicht effektiv genug in die Partie starten und Großflottbeck bereitete uns mit ihrem druckvollen Spiel anfängliche Probleme. Allerdings konnten sich die Hamburgerinnen keine großen Chancen erarbeiten, wohingegen Uwe in der 23. Minute die Möglichkeit nutze und den Ball zum 1:0 vom Schusskreisrand aus, trocken und gnadenlos ins Tor schlug.

Der Knoten war somit gelöst und nur fünf Minuten später stand Maike goldrichtig vor dem Tor und drückte den Ball zum 2:0 volley über die Linie. Die letzte Viertelstunde der 1. Halbzeit dominierten wir das Geschehen und drückten GTHGC unser Spiel aufs Auge. In der Pause feilten wir weiter an unseren Ideen und setzten uns zum Ziel, an der vorherigen Leistung anzuknüpfen und noch griffiger und härter zu arbeiten.

So brauchte es nicht lange, bis drei Minuten nach Wiederanpfiff Hannah eine Strafecke nutzte, indem sie den Ball halbhoch ins Tor schlenzte. Damit stand die 3:0 Führung. Weiterhin ließen wir Flottbeck eher wenig Platz, die allerdings in unkonzentrierten Phasen unserem Kreis gefährlich nah kamen. Aus einer guten Defensivleistung erarbeiteten wir mehrere Konter. Einer konnte in eine Ecke umgewandelt werden, die erneut Hannah treffsicher verwandelte. Den Schlusspunkt setzte anschließend Jacque, die nach einem schönen Angriff über links den Ball nur noch ins Tor schlenzen musste. Mit diesem schönen Spielzug verabschiedeten wir uns mit einem 5:0 Sieg vom Samstag und konnten mit guter Laune das ebenso dynamische und torreiche Herrenspiel anschauen.



Auch am Sonntag hießen wir, trotz ähnlich eisigen Temperaturen wie am Vortag und bitterkalten Wind, viele MSC‘ler und den TSV Mannheim an der Eberwurzstraße willkommen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für eure grandiose Unterstützung. Klare Vorgabe war es den Herren nachzuziehen und ein 6 Punktewochenende für uns und ein 18 Punktewochenende für den MSC perfekt zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen hatten wir vor, von Beginn an griffig mutig zu agieren und unsere Zweikämpfe zu gewinnen, was uns auch gut gelang. In der 17. Minute wurden wir schließlich für unsere Mühen belohnt und unser Youngster Kathi konnte den MSC durch ein Abstaubertor in Führung bringen.

Über weite Strecken waren wir die dominierende Mannschaft, den Mannheimerinnen viel wenig ein und so konnten wir schließlich auf 2:0 durch ein Eckentor von Hannah erhöhen. Auch das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten, Maike erzielte dieses in der 29. Minute, womit wir letztendlich in die Halbzeitpause gingen.
Die zweite Hälfte bot ein ähnliches Bild wie die erste. Wir waren wieder die spielbestimmende Mannschaft und nutzten unsere Torchancen weitestgehend. So war es Mia, die nach kurzer Ecke Tor Nummer vier mit einem unhaltbaren Schlag erzielte. In der Schlussphase gelang es uns durch Laura und Maike den Stand auf 6:0 zu erhöhen, was gleichzeitig das Endergebnis bedeutete. Leider gab es auch am heutigen Tag eine weitere Verletze zu beklagen. Lea rutschte kurz vor Schluss aus und verdrehte sich unglücklich das Knie, wird aber vorrausichtlich Samstag wieder einsatzbereit sein.



In dieser Woche werden wir unser bestes geben um alle Verletzungen und Erkrankungen auszukurieren, damit wir am Samstag einem direkten Endrunden Konkurrenten Rot-Weiß Köln fit gegenüber treten können.
Wir sehen uns am 24./25.10. zum Abschluss der Hinrunde auf heimischer Anlage wieder

Haizuru,
eure 1.Damen

Eingestellt von: Nina Hasselmann

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram