MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Zwei Siege trennen MSC-Damen von Europa

Erstellt / Aktualisiert am: 13.05.2016


Letztes Wochenende standen unsere letzten Heimspiele dieser Saison gegen die beiden Berliner Teams an. Unser Ziel waren sechs Punkte und die damit verbundene Endrundenqualifikation, sowie, als kleines Schmankerl oben drauf, die Verteidigung der Tabellenführung. 

Samstag ging es gegen TuS Lichterfelde. Wir legten einen Traumstart hin und trafen gleich in der ersten Minute durch Anissa zur frühen Führung. In der 6. Minute verwandelte Hannah einen Siebenmeter und erhöhte auf 2:0. Caro und Hayley bauten unsere Führung im ersten Durchgang gar auf 4:0 aus. Wir ließen sogar zwei weitere Siebenmeter liegen und gingen mit der 4:0 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit schalteten wir aufgrund des Spielstandes leider einen Gang zurück, hatten TusLi aber weiterhin im Griff und konnten durch Kati in der 65. Minute, erneut per Siebenmeter, den Endstand von 5:0 erzielen.

Am Muttertag war der Berliner HC zu Gast. Bei Traumwetter starteten wir ins Spiel und hatten uns viel vorgenommen, denn wir brauchten die volle Punkteausbeute für unser Ziel.

Das einzige Tor der Partie erzielte Hannah mit einem eiskalten Schlag vom Schusskreisrand nach toller Vorarbeit von Zora, die einen waschechten 100m-Sprint hinlegte und so den Ball gerade noch im Spiel hielt. 

Anders als am Vortag konnten wir auch im zweiten Durchgang an unsere Leistung anknüpfen, bzw. diese sogar deutlich steigern. Leider blieb der Torerfolg aus. Wir standen defensiv sehr gut und ließen in der zweiten Halbzeit keine einzige Torchance der Gäste zu. Schlussendlich siegten wir verdient mit 1:0.

Mit voller Punkteausbeute stießen wir auf die vorzeitige Endrundenqualifikation und die Verteidigung der Tabellenführung im MSC-Biergarten an.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Fans, die uns die Saison über bei unseren Heimspielen unterstützt haben!

Wir würden uns sehr freuen, Euch auch in Mannheim bei der Endrunde am 04./05. Juni zu sehen, um mit uns um die Deutsche Meisterschaft zu kämpfen.

Autor: Anissa Korth - Eingestellt von: André Schriever

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram