MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

MSC und „Grasshoppers“ beschließen Kooperation

Erstellt / Aktualisiert am: 17.03.2016


Der MSC und die „Grasshoppers“ der Spvgg. Höhenkirchen haben sich zu Jahresbeginn auf eine engere Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen geeinigt, die nun mit der Feldsaison umgesetzt wird.

Dem Vorstand der „Grasshoppers“ bietet der MSC an, ihn in sportlichen Fragen und Entscheidungen beratend zur Seite zu stehen. Darüber hinaus unterstützt der Bundesligist den aufstrebenden Verein im Münchner Umland bei der Entwicklung langfristiger und sportlicher Konzepte sowie bei der Trainerausbildung und Trainingsarbeit. Der MSC möchte mit seiner Trainerhilfe vor Ort dazu beitragen, den jungen Verein Schritt für Schritt nachhaltiger aufzubauen. Ein weiterer Teil der Kooperation werden gemeinsame Camps auf der  Nachwuchsebene sein, um die Talente beider Vereine optimal und gut auszubilden.


Vereinswechsel sind dabei aus rein sportlicher Sicht frühestens in den Altersklassen der Mädchen und Knaben A (U14),  eher ab wJB und mJB (U16) erwünscht. Sie sollen der Förderung herausragender Talente vorbehalten bleiben. Dies ist das gemeinsame Verständnis seit Beginn dieser Kooperation. Auf Grund der räumlichen Entfernung und der unterschiedlichen sportlichen Zielsetzungen ist bei beiden Vereinen eine unmittelbare Konkurrenzsituation nicht gegeben. Der MSC investiert bei seiner Jugendarbeit in die Entwicklung von Spielerinnen und Spielern in die Bundesliga, in Höhenkirchen hat man sich das Erreichen des Oberliga-Niveaus in allen Altersklassen zum Ziel gesetzt. In den nächsten Jahren sind darüber hinaus mehrere gemeinsame Projekte im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich in Planung.

Bei der SpVgg. Höhenkirchen sieht man die Zusammenarbeit beider Vereine als eine logische Weiterführung der Entwicklung der „Grasshoppers“, die jetzt nach dem Bau des Kunstrasens durch die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sehr gute Trainingsbedingungen erhalten haben. „Mit Hilfe des MSC und seinem hauptamtlichen Jugendtrainer Christoph Elste können wir besser und schneller als aus eigener Kraft Hockey als attraktiven Sport für Kinder und Jugendliche etablieren. Unser Ziel ist es, neben dem bisher eher breitensportorientierten Training nun auch verstärkt leistungsorientiertes Training anzubieten, und damit ein weiteres sportliches Angebot für die Kinder und Jugendlichen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umland bieten zu können“, so Gabriele Lemmle Hockeyabteilungsleiterin bei den „Grasshoppers“.
 
Beim MSC sieht man in dieser Kooperation eine wichtige und zukunftsträchtige Zusammenarbeit für das Münchner Hockey. „Damit wollen wir im Süden Bayerns mit vereinten Kräften Werbung für den Hockey-Sport betreiben und im Breiten- und Leistungssportbereich ein attraktives Angebot für Kinder und Jugendliche anbieten. Der MSC profitiert davon, wenn Hockey im Großraum München attraktiver wird und damit weitere Top-Talente mit Blick auf die Bundesliga-Mannschaften gewonnen und ausgebildet werden können“, bewertet Christoph Elste die gemeinschaftliche Arbeit.

 

Autor: Hanna Ommert - Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram