MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Lehrreiches Wochenende

Erstellt / Aktualisiert am: 07.09.2016


Am Samstag um 8:30 Uhr starteten wir in Kleinbussen nach Mannheim. Nachdem wir die Fahrt noch zum Entspannen genutzt hatten, stand, gerade angekommen, direkt unser erstes Spiel des Turniers auf dem Plan: gegen HTC Uhlenhorst Mühlheim, die letzte Saison in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten fanden wir immer besser ins Spiel und konnten dieses knapp mit 2:1 für uns entscheiden. 

#nochluftnachoben 

Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter und zwar gegen den HTHC. Man merkte deutlich, dass, während einige von uns noch die Sonne im Urlaub genossen, die Hamburger schon auf dem Platz standen und sich die Bälle um die Ohren schossen. Das Zusammenspiel bei uns dagegen klappte noch nicht immer hundertprozentig, auch im Sprinttraining könnte es noch Nachholbedarf geben. Daher verloren wir recht deutlich mit 0:3. 

#aberübungmachtdenmeister #wild

Den Abend ließen wir dann gemeinsam im Clubhaus und später an der Hotelbar ausklingen. 

#vodkaaufeis #faulsteeinstandsrunde #keinesneakerimtiff

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Nach diesem Motto standen wir am Sonntag morgens um 8 Uhr auf der Matte der MHC-Anlage, um hochmotiviert die Herausforderung unseres ersten Spieles gegen den TuS Lichterfelde anzunehmen. Leider lief das Spiel nicht ganz nach unseren Erwartungen, da wir noch einige Schwierigkeiten mit der Mannschaftskonstellation und der Absprache hatten. Das Spiel ging am Ende 0:2 aus. Eine kurze Videobesprechung zeigte uns danach einmal genau unsere Probleme im Spiel und brachte uns so dazu, das nächstfolgende Spiel taktisch besser eingestellt anzutreten.

Das regnerische Wetter hätte manch einen betrüben können, allerdings blieb unsere Motivation das nächste Spiel zu nutzen, um uns zu verbessern, stets erhalten. Unser zweites Spiel des Tages gegen den Berliner HC startete mit anfänglichen Schwierigkeiten, aber wurde mit der Zeit immer besser. Nach 0:2 Rückstand kamen wir auf 2:2 heran und hatten am Schluss des Spiels noch einige Chancen, um das 3:2 zu schießen. Das dritte Tor wollte aber nicht mehr fallen, so dass es am Ende beim Unentschieden blieb. 

Nach unserem Spiel freuten wir uns schon sehr auf einen Besuch bei einem Feinschmecker Lokal, auch bekannt unter dem Namen McDonalds.

Im Allgemeinen war das Wochenende für uns sehr lehrreich und brachte uns unseren Start in die Bundesliga um einiges näher. Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und werden weiter intensiv arbeiten, um beim

ersten Bundesligaspiel der Saison gegen den Vizemeister RW Köln eine gute Leistung abzuliefern. 

 

#Haizuru

Eure 1. Damen

Eingestellt von: André Schriever

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram