MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Süddeutsche: Knaben A und MJA werden Fünfter

Erstellt / Aktualisiert am: 15.02.2016


Bei den Süddeutschen Meisterschaften haben Knaben A und mJA jeweils den 5. Platz belegt und damit die Qualifikation für die Endrunde der Deutschen Meisterschaften verpasst. Beide MSC-Teams verfehlten den Einzug ins Halbfinale nur knapp - jeweils ein Tor fehlten Knaben A und mJA am Ende dafür.

Nach Bad Dürkheim ging es in dieser Hallensaison für die Knaben A. Nach entspannter Anreise mit der Bahn, einem kurzen Training in der Halle am Freitag, standen am Samstag die drei Vorrundenspiele auf dem Programm. Gleich in der ersten Partie konnte der Bayerische Vize-Meister einen 1:0-Sieg gegen den Limburger HC einfahren. Darauf folgte ein hart umkämpftes 4:4 gegen die Gastgeber.

Dann hieß es punkten gegen das stark aufspielende Team vom TSV Mannheim. Trotz guter Chancen musste der MSC hier die erste Niederlage des Tages verzeichnen. Das Spiel ging mit 0:1 verloren. Nun hoffte man auf das Ergebnis der Limburger, die noch gegen den Dürkheimer HC antreten mussten. Ein Sieg der Hessen, ein Unentschieden, auch ein knapper Sieg der Pfälzer und es hätte für den Einzug ins Halbfinale gereicht - noch hatte der MSC mit zwei Toren die Nase vorne. Doch wie so oft ist es besser, die eigenen Spiele klar für sich zu entscheiden, als auf die Schützenhilfe anderer zu hoffen. Dürkheim gewann gegen Limburg mit 3:0 und der MSC war aufgrund eines zu wenig geschossenen Tores knapp am Halbfinale dieser Süddeutschen Meisterschaft vorbeigeschrammt.

Am Sonntag ging es daher nicht mehr um viel: gut verkaufen, Erfahrung sammeln und eine gute Platzierung. Gegen den TSV Schott Mainz konnten die Knaben A mit einem 4:4 punkten. Im letzten Spiel gegen die HG Nürnberg, ging es nicht nur darum zu punkten, sondern um eine Revanche. Bei den Bayerischen Meisterschaften musste man sich noch geschlagen geben und den Wimpel den Franken überlassen. Mit einem 5:3 gingen die Knaben A letztlich von der Platte und dies bedeutete in der Endabrechnung Platz 5.

Anderer Ort - ähnliches Geschehen. Für die Süddeutschen Meisterschaften reiste die mJA in den Taunus nach Königstein. Gleich in der ersten Begegnung kam es zum pikanten Aufeinandertreffen zwischen dem MSC und dem SC Frankfurt 1880. Wenige Wochen zuvor hatte der MSC bei den 1. Herren die 80er in die Zweitklassigkeit geschickt. Dass dies noch nicht vergessen war, merkte man der hitzigen Partie an. Diesmal ließ der MSC zu viele Chancen liegen. Mit einem 2:3 startete die mJA in dieses Turnier.

Das Team zeigte im Anschluss mit einem 9:1-Sieg über den Kreuznacher HC die richtige Reaktion. In der anschließenden Begegnung gegen den bis dato punktgleichen TSV Mannheim hätte aufgrund des besseren Torverhältnisses sogar ein Unentschieden für das Weiterkommen gereicht. Beide Mannschaften agierten druckvoll - kurz vor Spielende stand es aber 1:2 gegen den MSC. Mit der Schlussecke hatte es der MSC noch auf dem Schläger, das Halbfinale zu erreichen. Es blieb beim 1:2 und auch hier fehlte letztlich ein einziges Tor.

Mit Siegen gegen Schwabach (6:3) und Hanau (4:1) reichte es am Ende auch hier für Platz 5 - und die Stimmung war auch nicht die schlechteste!

 

Autor: Hanna Ommert - Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram