MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Zwei Remis - zwei Stimmungslagen

Erstellt / Aktualisiert am: 07.11.2017


Das letzte Auswärtswochenende der Hinrunde führte uns nach Mannheim. Mit zwei Bussen starteten wir Samstagfrüh zum TSV. Bedingt durch den Ferienanfang erreichten wir unser Ziel mit starker Verspätung und leider begann auch so unser erstes Viertel der Partie. Wir verschliefen die ersten Minuten vollkommen und gerieten bereits in der 2. Minute in Rückstand. Durch zwei starke Viertel erkämpften wir uns eine 2:1 Führung. Das erste Tor verbuchten wir auf Célines Konto, den zweiten Treffer erzielte Anissa per Strafecke. In den letzten 15 Minuten drängten die Mannheimerinnen auf den Ausgleich und kurz vor Schluss belohnte sich der TSV tatsächlich noch per Strafecke zum 2:2.

Mit einer nicht zufriedenstellenden Leistung und einem für uns weniger akzeptablem Ergebnis war das Motto für Sonntag: Mit Spaß und vollem Einsatz den MHC ärgern.

Am nächsten Tag war von Anfang an eine ganz andere Stimmung und Spannung auf dem Platz. Der Wille unbedingt Punkte mit nach Hause zu nehmen war spürbar. Drei Mal konnten wir in Führung gehen (Michelle, Caro, Hannah), bekamen im Gegenzug jedoch immer relativ zeitnah den Ausgleich. Trotz eines guten Spiels und vollem Einsatz konnten wir uns nur einen Punkt sichern, der aber gegen den Vorjahresfinalisten deutlich besser zu verkraften war, als der gegen den Aufsteiger am Vortag.

Mit 13 Punkten überwintern wir auf Platz 7 der Tabelle und werden im Frühjahr wieder voll angreifen.

Fotos: Barbara Förster Hockey Pictures

Autor: Philin Bolle - Eingestellt von: André Schriever

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram