MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Erfolgreiche Jugendsaison 2017

Knaben A und wJA werden Deutscher Vize-Meister

Erstellt / Aktualisiert am: 09.11.2017


Die Knaben A und die weibliche Jugend A feierten in der abgelaufenen Saison den Vize-Titel einer Deutschen Meisterschaft. In Summe betrachtet war die Feldsaison 2017 eine überaus erfolgreiche für alle MSC-Teams.

Nach dem Gewinn der Bayerischen Meisterschaft 2017 gegen den ESV München, durfte die weibliche Jugend A die Zwischenrunde vor heimischem Publikum ausrichten. Hier setzte sich die Mannschaft mit 4:1 gegen den Düsseldorfer HC und mit einem 6:0-Sieg gegen den Dürkheimer HC durch. Damit machte das Team die erstmalige Teilnahme einer weiblichen MSC-Jugendmannschaft an einer Deutschen Endrunde perfekt.



Im dortigen Halbfinale trafen die MSC-Mädels in Bremen auf den UHC. Erst wenige Minuten vor Schluss traf der MSC nach ausgeglichenem Spiel zum 1:0. Im Finale wartete auf die MSC-Mädels der Gastgeber vom Bremer HC. Beide Mannschaften lieferten sich ein packendes Duell, nach regulärer Spielzeit konnte kein Sieger gefunden werden. Es ging ins Penaltyschießen, das die Bremerinnen letztlich mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Noch zu erwähnen: Mit Philin Bolle und dem Schweizer Nachwuchstalent Sofie Stomps wurden gleich zwei MSC’lerinnen ins Allstarteam berufen. Die Enttäuschung über das verlorene Finale dauerte nicht lange an – auch ein Vize-Meister hat Grund zum Feiern.

Gefeiert wurde auch bei den Knaben A. Nur ein einziges Spiel ging in dieser Saison verloren, dies war das Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen den DSD Düsseldorf. In der bayerischen Vorrunde setzte sich der MSC souverän durch, ohne Niederlage und mit einem Torverhältnis von 79:6 nach zehn Spielen. Zwei weitere Siege folgten, unter anderem im Finale der Bayerischen Meisterschaft gegen den Nürnberger HTC (5:1).

Der Bayerische Meister traf als Ausrichter der Zwischenrunde auf Rot-Weiss Köln - nach abgelaufener Spielzeit stand es 3:3. Erst im Shootout konnte sich der MSC mit 7:6 durchsetzen. Nach einem 3:0-Sieg gegen Schwarz-Weiß Köln jubelten die MSC-Jungs über den Einzug in die Deutsche Endrunde. Einer Knaben A-Mannschaft im MSC gelang dies zuletzt 1998.



Auch damals reiste das MSC-Team hierfür nach Düsseldorf und kam mit dem Blauen Wimpel nach Hause. Fast zwanzig Jahre ließ sich das jedoch nicht wiederholen. Knapp aber verdient konnte im Halbfinale der Harvestehuder THC besiegt werden, im Finale gegen den DSD hatte man das Nachsehen. Zwar brachte der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 den Favoriten vom Rhein in einem engen Spiel ins Schwitzen, der Titel ging aber nach einem späten 2:1 an DSD Düsseldorf. Auch bei dieser DM wurden zwei MSC’ler ausgezeichnet: Michael Huber als bester Verteidiger und Lars Bockholt als bester Torhüter.

Alles in allem geht im Jugendbereich eine mehr als erfolgreiche Feldsaison 2017 zu Ende. Erstmals haben sich alle Ü10-Teams für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Mädchen B, Knaben A, wJA und mJA gewannen den Landestitel, Mädchen A feierten den Vize und Knaben B, wJB sowie mJB belegten den dritten Platz. Von sechs möglichen haben sich insgesamt fünf Mannschaften ein Ticket für die Deutsche Zwischenrunde gesichert – wJA und Knaben A schafften den Einzug ins DM-Finale. Und auch die Verbandsligateams feierten Erfolge: die Mädchen B2 gewannen hier den Pokal, die Knaben A2 mussten sich im Finale Süd im Shootout nur knapp dem HC Wacker geschlagen geben.

Nun steht die Hallensaison an und wir wünschen allen Teams hierfür viel Erfolg!
 

Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram