MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

MSC-Nachwuchs stark in BHV-Landeskadern vertreten

Erstellt / Aktualisiert am: 18.06.2019


Der MSC-Nachwuchs ist in dieser Saison wieder stark bei den Maßnahmen des Bayerischen Hockey-Verbands vertreten gewesen. Bei den U16-Teams des BHV stand nach Pfingsten die Vorrunde für den D3-Länderpokal auf dem Spielplan. Beide Mannschaften konnten sich hierbei für die Endrunde im September qualifizieren.

Beim Hans-Baumgartner-Gedächtnisturnier waren für den D1-Kader Linus Möck, Milan Koos, Emily Förster, Antonie Haury und Felicitas Stöckler nominiert. Fabian Beckering musste krankheitsbedingt auf eine Teilnahme verzichten.

Für den D2-Kader beim Otbert-Krüger-Pokal in Berlin hätten die MSC-Spielerinnen und -spieler eine eigene Mixed-Mannschaft stellen können. Gleich dreizehn schafften den Sprung in den Kader: Torhüter Moritz Rappel, Keeperin Johanna Druskeit, Titus Wex, Antonia Tiepolt, Jonas Helff, Felicia Schickel, Dominik Kiening, Laetitia Kopp, Benedikt Geyer, Lina Kröger, Tobias Huber, Kim Schropp und Carl-Ferdinand Gramann.

Für die Vorrunde des D3-Länderpokals in Berlin wurden bei den Mädels Martina Reisenegger-Lillo, Paula Nahr und Alexa von Obernitz nominiert. Bei den Jungs spielten für den Bayernkader in Düsseldorf Michael Huber, Felix und Florian Salge, Max Thiel und Keeper Dario Vischer. Quirin und Benedikt Nahr mussten verletzungs- und krankheitsbedingt absagen. Von MSC-Seite wurde dafür Lasse Koos nachnominiert. Beide Mannschaften konnten sich hierbei für die Endrunde im September qualifizieren.

 

 

Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram