MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

wJA fährt zur Deutschen Meisterschaft - Mädchen A Platz 7

Erstellt / Aktualisiert am: 11.02.2019


Die wJA hat sich als Drittplatzierte bei den Süddeutschen Meisterschaften in Bad Dürkheim für die Deutsche Endrunde in Grünstadt qualifiziert. In der Vorrunde mussten die MSC-Mädels gleich eine 0:2-Auftaktniederlage gegen den Rüsselsheimer RK hinnehmen. In den beiden folgenden Vorrundenspielen gegen den Dürkheimer HC (11:0) und den TSV Mannheim (5:0) konnte jedoch gepunktet werden.

Als Gruppenzweiter traf die wJA am zweiten Turniertag im Halbfinale auf dem Mannheimer HC. Auf den MSC-Führungstreffer nach einer kurzen Ecke folgte kurz darauf der Ausgleich - ebenfalls per Strafecke. Da auch nach Abpfiff kein Sieger in dieser Begegnung feststand, ging es in Penaltyschießen, das der MHC klar für sich entscheiden konnte und das Spiel am Ende mit 3:1 gewann.

Im Spiel um Platz 3 hatte das Team von Max Zobiegala und Philin Bolle dennoch die Möglichkeit, sich als Dritter für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Hier traf die Mannschaft erneut auf den Rüsselsheimer RK und konnte diesmal im kleinen Finale mit einem 3:0 als Sieger vom Platz gehen.

In zwei Wochen geht die Reise für die wJA erneut in die Pfalz, diesmal nach Grünstadt (23./24. Februar). Hier treffen die MSC-Mädels in ihrer Gruppe erneut auf den Mannheimer HC, den Berliner HC und Rot-Weiss Köln.

Ein wenig glücklos sind unsere Mädchen A bei ihrer Süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg ins Turnier gestartet. Die beiden ersten Vorrundenspiele gegen den SC Frankfurt 1880 und die TG Frankenthal wurden mit 0:1 jeweils in den Schlusssekunden verloren. Auch in der Partie gegen den Mannheimer HC zeigten die Mädels in weinrot-grau Nerven. Auch dieses Spiel ging letztlich deutlich mit 1:5 verloren.

Am zweiten Turniertag kam es dann zum Derby gegen die HG Nürnberg. Hier hatten die Franken die Nase vorn. Erneut gab es für den MSC eine knappe 0:1-Niederlage. Im Spiel um Platz 7 gegen den Kreuznacher HC zeigten die Mädchen A zum Abschluss eine tolle Reaktion und entschieden diese Begegnung mit 3:1 für sich.

Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram