MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Verlängerung der Bundesligasaison bis 2021

Erstellt / Aktualisiert am: 22.06.2020


Bis zum 16. Juni konnten die Vereinsvertreter der 1. und 2. Bundesliga über verschiedene Szenarien zur Weiterführung der Feldsaison 2019/20 abstimmen. Dass der Spielbetrieb im Herbst fortgesetzt werden sollte und eine Annullierung der Saison damit vom Tisch war, stand schon früh fest. Nun ist eine Doppelsaison 2019/20/21 geplant, eine mehrheitlich getroffene Entscheidung, die vom DHB für einen Re-Start der Liga noch bestätigt werden muss.

Nach Ablauf der Abstimmungsfrist war schnell klar: Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga haben sich mit großer Mehrheit für eine Verlängerung der Saison entschieden. Die in der Hinrunde 2019 bereits erspielten Punkte und Tore werden übernommen und bleiben den Teams erhalten. Fast 60 Prozent der Vereine haben für eine Doppelsaison 2019/20/21 ohne Änderung des bisherigen Modus in Liga 1 gestimmt. Die Saison 2020/21 wird somit in den zwei Staffeln (A + B) komplett neu gespielt. Im Spielplan tauscht man das Heimrecht der Hinrunde 2020 im Vergleich zur Hinrunde 2019. Einen Deutschen Meister wird es somit in 2020 nicht geben und damit auch keinen Auf- und Absteiger. 

In der 2. Bundesliga haben fast 70 Prozent der Clubs für eine Doppelsaison 2019/20/21 mit Änderung des Modus gestimmt. Auch hier wird der Spielplan mit Tausch des Heimrechts entsprechend angepasst. Ab 2021 wird der bestehende Modus allerdings geändert: Die ersten fünf und die letzten fünf Teams der Gesamttabelle mit Stand Ende 2020 spielen dann eine Hin- und Rückrunde aus. 

Die "Taskforce Bundesliga" hat das Ergebnis der Abstimmung an den DHB weitergeleitet und geht von einer schnellen Zustimmung des Vebandes aus, die für einen Re-Start der Liga nötig ist. Dies alles ist aber nur umsetzbar, wenn alle Bundesländer den Spielbetrieb offiziell freigeben. 

Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram