MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

MSC-Herren siegen in Frankenthal mit 2:1

Erstellt / Aktualisiert am: 26.10.2020


München baut seine Führung gegenüber coronabedingt spielfreie Frankfurter an der Spitze der Süd-Gruppe weiter aus. Im Topspiel entführte der MSC bei der TG Frankenthal mit 2:1 die drei Punkte. „Am Ende macht es München sehr clever und spielt seine späte Führung auch abgezockt herunter", musste TG-Trainer Timo Schmietenknop eingestehen. Unzufrieden war der Frankenthaler Coach trotz der Niederlage nicht. „Das war ein super Spiel von beide Mannschaften, echtes Tophockey wurde da geboten. Wir waren besser als letzte Woche in Frankfurt", lobte Schmietenknop das Niveau der Partie. Seine Mannschaft war in der ersten Hälfte etwas mehr am Drücker und hatte sich die von Dominik Seel herausgeholte Führung zur Pause auch verdient. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste immer mehr auf und erhöhten den Druck. Kurz vor der letzten Viertelpause gelang Xaver Kalix auch der leistungsgerechte Ausgleich. „Danach stand das Spiel auf des Messers Schneide, hätte in beide Richtungnen kippen können", dachte Schmietenknop vor allem an eine hundertprozentige Chance seiner Mannschaft, die München mit größtem Glück überstand. Dann brachte Nikas Berendts den Spitzenreiter acht Minuten vor Ende per Ecke in Führung. Das reichte schließlich zum 2:1-Sieg.

Tore:
1:0 Dominik Seel (22.)
-----------------------------
1:1 Xaver Kalix (43.)
1:2 Nikas Berendts (E, 52.)

E: 4 (0) / 3 (1)
Grün: 1/1
Z: 200 (Maximum)

Autor: hockeyliga - Eingestellt von: Hanna Ommert

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram