Auch die mU16 ist Süddeutscher Meister

Alle sechs Jugendteams sichern sich DM-Ticket

22.02.22



Christoph Gramann

Es ist ein riesengroßer Erfolg für die Hockeyabteilung des MSC: Nach der wU16 gewann jetzt auch die mU16 den "Schwarzen Wimpel". Darüber hinaus konnten sich neben den beiden Süddeutschen Meistern auch die wU14, mU14, wU18 und die mU18 ein Ticket für die Deutsche Endrunde sichern. Damit sind alle unsere sechs Nachwuchsteams bei einer Deutschen Meisterschaft vertreten! Der MSC ist der einzige Club in Deutschland, dem das in dieser Hallensaison gelungen ist. Darauf sind wir unfassbar stolz und bedanken uns bei den Mannschaften für ihren klasse Einsatz, bei unseren unermüdlich agierenden Coaches und einfach bei allen, die das durch ihr riesiges Engagement möglich gemacht haben.

Am Wochenende 19./20. Februar traten alle drei männlichen Mannschaften bei ihren Süddeutschen Meisterschaften an. Die mU16 reiste hierfür nach Rüsselsheim, traf in der Vorrunde als erstes auf den Gastgeber und startete mit einem Unentschieden (4:4). Nächster Gegner war der TV Alzey, den man klar mit 10:2 besiegen konnte. Aber da auch der Rüsselsheimer RK gegen das Team aus Rheinland-Pfalz deutlich punkten konnte, mussten gegen den letzten Gruppengegner viele Tore her. Hier gewann die mU16 mit einer starken Leistung gegen den baden-württembergischen Meister vom HC Ludwigsburg mit 7:0 und sicherte sich damit den Gruppensieg.

Im Halbfinale traf das MSC-Team auf den Lokalrivalen vom ASV. Im Münchner Derby konnte sich der MSC mit 6:0 durchsetzen und sicherte sich mit diesem Sieg nicht nur den Einzug ins Finale sondern auch die Teilnahme an der Deutschen Endrunde. Aber wenn schon Finale, dann auch den Titel "Süddeutscher Meister" holen, dachte sich das Team und setzte dies auch in die Tat um. In einem spannenden Endspiel konnte der Mannheimer HC mit 3:2 geschlagen werden. Nun findet in einer erfolgreichen Hallensaison, die noch nicht zu Ende ist, schon der zweite schwarze Wimpel den Weg ins Clubhaus - was für eine stolze Bilanz.

Aber auch die Leistung der anderen beiden Mannschaften aus dem männlichen Nachwuchsbereich kann sich sehen lassen. Bei der Süddeutschen Meisterschaft in Grünstadt kämpfte sich unsere mU14 nach nervösem Start gegen den Rüsselsheimer RK (3:3) und mit zwei Siegen gegen den TFC Ludwigshafen (3:0) und den HC TSG Heilbronn (3:1) bis ins Halbfinale am Folgetag. Dort wartete der HC Ludwigsburg auf die MSC-Jungs, die der Mannschaft im Turnier die erste Niederlage zufügten. Doch auch als Dritter der Süddeutschen Meisterschaft kann man sich bekanntlich noch für eine Deutsche Meisterschaft qualifizieren und darum Grund genug, für die mU14 sich in die Partie erneut gegen Heilbronn nocheinmal richtig reinzuhängen. Da nach der regulären Spielzeit kein Sieger feststand, musste das Team ins Penalty-Shootout und hier ging es Schlag auf Schlag mit glücklichem Ausgang für den MSC. Endstand 8:7 und die Quali für die "Deutsche" geschafft.

Die mU18 startete in Bad Dürkheim gleich gegen das starke Team vom SC Frankfurt 1880. Beide Teams nahmen den erwarteten Fight an und trennten sich 3:3. Danach setzte man sich zum Ziel, in den weiteren Spielen dreifach zu punkten, um sich die Chance auf das Halbfinale zu wahren. Aus den Begegnungen gegen den Dürkheimer HC und den HC Ludwigsburg wurden dann auch sechs Punkte mitgenommen. Doch aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses setze sich der SC 1880 in dieser Vorrundengruppe an die Spitze.

Die Finals fanden coronabedingt in der Halle des TSV Mannheim statt, nächster Gegner war kein geringerer als der Gastgeber selbst, der durch konsequentes Pressing, den MSC unter Druck setzte, der dennoch Läsungen fand und mit 1:0 in Führung ging. Der knappe Vorsprung war nach zwei schnell aufeinanderfolgenden Toren dahin und das Team lief stets einem Rückstand hinterher. Der 3:4-Anschlusstreffer gelang letztlich zu spät, so dass der MSC auf ein Weiterkommen im Spiel um Platz drei hoffen musste. Dort traf unsere mU18 wie schon am Vortag auf den SC Frankfurt 1880, der wenige Minuten zuvor im Penalty-Shootout gegen den zweiten bayerischen Vertreter vom NHTC verloren hatte und dies wohl ersteinmal verdauen musste. Die MSC-Männer drehten ordentlich auf und gingen bereits nach 20 Sekunden in Führung - Halbzeitstand: 4:0. In der zweiten Hälfte ließ unsere mU18 wenig zu, erspielte sich noch zahlreiche Chancen und zog nach einem 5:0 auch das ersehnte DM-Ticket.

Vom 5. bis 6. März werden die Deutschen Meisterschaften beim Harvestehuder THC (mU14), beim Mannheimer HC (mU16) und in Tresenwald (mU18)  ausgespielt. Wir wünschen viel Erfolg!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HOWDEN
Adidas Hockey
Stadtsparkasse München