Die wU16 ist Süddeutscher Meister

Auch wU18 und wU14 sichern sich DM-Teilnahme

14.02.22



Barbara Förster Photography

Großer Erfolg im weiblichen Nachwuchsbereich: Die wU16 des MSC hat bei den Süddeutschen Meisterschaften in München den "Schwarzen Wimpel" gewonnen.

Nach drei Siegen in der Vorrunde gegen den 1. Hanauer THC (2:0), den Dürkheimer HC (2:5) und den HC Ludwigsburg (1:0) hatte sich das Team, an diesem Wochenende gecoacht von Daniel Schwald und Jan Henseler, souverän für das Halbfinale qualifiziert. Dort trafen die MSC-Mädels auf die HG Nürnberg und konnten das Bayern-Derby mit 2:1 für sich entscheiden. Im Finale traf man erneut auf den HC Ludwigsburg. In einer ausgeglichenen und umkämpften Partie gegen den baden-württembergischen Meister gewannen die Mädels in weinrot-grau letztlich dieses Endspiel und erreichten als Süd 1 die Deutsche Endrunde.

Die wU18 schloss den ersten Turniertag in Ludwigsburg als Zweiter in ihrer Gruppe ab. Dem waren zwei Siege mit 4:0 gegen den 1. Hanauer THC und einem 9:1 gegen den Kreuznacher HC sowie eine Niederlage gegen den HC Ludwigsburg (0:1) vorausgegangen. Im Halbfinale traf das Team, gecoacht von Leonard "Neno" Schmidt und Max Zobiegalla, auf den Wiesbadener THC und verlor diese Partie knapp im Shootout mit 0:1. Das Ticket für die Deutsche Meisterschaft wollte sich die Mannschhaft dann im Spiel um Platz 3 sichern. Hier kam es ebenfalls zu einem Bayern-Duell gegen die HG Nürnberg, das souverän mit 5:1 gewonnen wurde.

Ein wenig wackelig verlief hingegen der erste Tag der wU14 bei der SDM in Speyer. Eine 3:1-Führung gegen den Rüsselsheimer RK wurde im ersten Spiel noch hergegeben - Endstand 3:3. Gegen die TG Worms mussten dann unbedingt die ersten drei Punkte her. Mit sieben Treffern und ohne Gegentor hatten die MSC-Mädels hier einiges für ihr Torverhältnis getan, das am Ende noch eine wichtige Rolle spielen sollte. Nachdem auch Rüsselsheim drei Punkte gegen Worms einfahren konnte, durfte der MSC im letzten Spiel des Tages gegen den Mannheimer HC nicht mit mehr als zwei Toren Differenz verlieren. Die Begegnung endete 1:3 - ein einziges mehr geschossenes Tor entschied am Ende über das Weiterkommen.

Im Halbfinale wartete dann der SC Frankfurt 1880. Nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit musste der MSC in den Shootout, das mit 4:5 verloren ging. Im Spiel um Platz 3 gab es auch hier ein Aufeinandertreffen gegen einen bayerischen Vertreter. Im Lokal-Derby gegen den ESV München hatte unsere wU14 am Ende mit einem 3:0-Sieg die Nase vorne und qualifizierte sich damit ebenfalls für die DM.

Die Deutschen Meisterschaften im weiblichen Jugendbereich werden am 26./27.02.2022 in Ludwigsburg (wU18), Düsseldorf (wU16) und Hamburg (wU14) stattfinden.

HOWDEN
Adidas Hockey
Stadtsparkasse München