Drei Punkte zum Rückrundenstart

MSC-Damen wahren Chance auf Playoffs

25.04.22



Barbara Förster Photography

Im ersten Spiel der soeben gestarteten Rückrunde hatten sich die MSC-Damen vorgenommen, beim amtierenden Deutschen Meister mit gezielten spielerischen Aktionen "Nadelstiche" zu setzen und mit ein wenig Glück einen Punkt aus dem Rheinland zu entführen. Trotz einiger Möglichkeiten gelang dieses Vorhaben aber nicht. Nach Abpfiff gingen die klar favorisierten Düsseldorferinnen nach einem 2:0 als Siegerinnen vom Platz.

Im ersten Heimspiel an der Eberwurzstraße benötigte das Team von Trainer Jan Henseler am Folgetag unbedingt einen Sieg, um sich die Chance auf Platz vier in der Tabelle und damit auf die Playoffs zu wahren.

Gegen die bislang sieglose Mannschaft von TuS Lichterfelde gingen die Mädels in weinrot-grau früh durch Johanna Kandler mit 1:0 in Führung. Sie war es auch, die gegen Ende des zweiten Viertels auf 2:0 erhöhte. Den Gästen aus der Hauptstadt gelang es hingegen nicht, durch entscheidene Aktionen noch einmal heranzukommen. Es war dann Joana Boehringer, die mit einem Siebenmeter das 3:0 erzielte, bevor erneut Jojo Kandler mit ihrem dritten Treffer in der Begegnung zum 4:0 traf und damit die Partie entschied. TuSLi gelang dann zwar noch das 1:4 nach einer Strafecke, doch die drei wichtigen Punkte blieben am Ende in München.

Nach dieser Begegnung rückten die 1. Damen bis auf einen Punkt an den bislang Viertplatzierten von Uhlenhorst Mülheim heran. Am kommenden Wochenende haben die MSC-Damen es selbst in der Hand, am direkten Liga-Konkurrenten vorbeizuziehen. Am Samstag trifft die Mannschaft als erstes auf den UHC (30.04., 13.00 Uhr) und am Sonntag, den 1. Mai dann auf die Mülheimerinnen selbst (13.00 Uhr).

Beides Heimspiele und beides Mal ein Grund, vorbeizukommen und unsere Damen am Platz zu unterstützen!

HOWDEN
Adidas Hockey
Stadtsparkasse München