Jakob Cyrus übernimmt MSC-Damen

Pressemitteilung

06.07.22 / 1. Damen / Hockey


Ab der Feldsaison 2022/23 wird Jakob Cyrus neuer Bundesligatrainer der Damenmannschaft des Münchner Sportclub (MSC). Der 29-jährige Coach folgt damit Jan Henseler im Amt, der nach nur einem Jahr von seiner Verpflichtung aus privaten Gründen zurücktrat. Jakob Cyrus wird für diese neue Aufgabe seine bisherige Trainertätigkeit als Damen- und Jugendtrainer beim Wiesbadener THC künftig aufgeben – bis zum Beginn der Hallensaison ist zwischen beiden Clubs allerdings eine Übergangslösung vereinbart.

Der studierte Volljurist, der aktuell noch ein Masterstudium in Philosophie absolviert, verfügt über eine weitreichende Erfahrung als Coach im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich. Als aktiver Spieler unter anderem beim Wiesbadener HTC und SC Frankfurt 1880 hat Jakob Cyrus schon früh selbst Mannschaften vor allem beim WTHC gecoacht. Im Jahr 2021 war er darüber hinaus Co-Trainer der weiblichen U16 des DHB, derzeit nimmt er diese Position bei der weiblichen U18 ein.

Jetzt wird Cyrus seinen Fokus auf die Münchner Bundesligadamen richten: „Ich freue mich sehr auf eine junge, ehrgeizige Mannschaft, die viel Potential hat. Sie gemeinsam mit meinen Trainerkollegen, den Betreuern und der sportlichen Leitung entwickeln zu dürfen, wird mir viel Freude bereiten. Hinzu kommt natürlich die gute Jugendarbeit, die in den letzten Jahren geleistet wurde. Sie würde ich gerne fortführen und weiterentwickeln."
Neben dem Erstligateam wird der neue Trainer zusätzlich den weiblichen Nachwuchsbereich verantworten. Teil dieser Aufgabe ist die Weiterbildung der MSC-Jugendtrainer und ein aktives Coaching im weiblichen Bereich. „Mir ist besonders wichtig, dass ich in einem Umfeld arbeite, das Freude an dem hat, was es tut und die Bereitschaft besitzt, sich mit Leidenschaft für die selbstgesteckten Ziele einzusetzen. Jeder Kontakt, den ich in München hatte, hat mir das Gefühl gegeben, dafür beim MSC genau richtig zu sein. Der Kontakt mit dem Vorstand, der Mannschaft und den Trainerkollegen hat mir große Lust darauf gemacht, die Zukunft des MSC im weiblichen Bereich mitzugestalten und die bereits positive Geschichte erfolgreich weiterzuschreiben", fügt Jakob Cyrus hinzu.

Beim MSC ist man froh darüber, nach dem Rückzug von Jan Henseler nahtlos eine neue Lösung präsentieren zu können: „Wir freuen uns sehr, dass Jakob sich dafür entschieden hat, den Weg nach München und mit uns zu gehen. Mit seinem Trainer-Knowhow ist er für uns in der Nachfolge von Jan Henseler ein idealer Kandidat, der diese Position ausfüllen kann. Insbesondere in der so wichtigen Schnittstelle zwischen Jugend- und Erwachsenenbereich wird Jakob, davon sind wir überzeugt, wichtige Impulse setzen und sich mit Ideen für die Teams und unsere Coaches einbringen. Im MSC kommen aus dem weiblichen Nachwuchs auch in den nächsten Jahren gut ausgebildete und spannende Talente, die bei ihm und seinem zugeordneten Trainerteam bestens aufgehoben sein werden", so Hockeyvorstand Olaf Mackensen.

München, den 6. Juli 2022

HOWDEN
Adidas Hockey
Stadtsparkasse München