MSC Schriftzug Hockey Tennis
MSC-Sponsoren

Hintergrundinfos

2 Tage lang werden Kinder der Altersstufe Mini bis Knaben C bzw. Mädchen C die Hockeykugeln durch die Halle jagen. Die Eltern, Opas und Omas und Freunde werden die Kids anfeuern. Die MSC Ehrenamtlichen tun alles dafür, dass sich alle bei uns wohl fühlen.

Denn wir hoffen, dass Ihr bei uns vor allem Spaß habt, am Hockeyspiel, am Kennerlernen anderer Mannschaften, am gemeinsamen Übernachten, beim Essen, Trinken, Feiern und, und, und ...

Wir wünschen Euch und uns, dass es viele schöne und faire Spiele gibt, dass verlorene Spiele schnell vergessen und gewonnene lange in Erinnerung bleiben.

Geschichte des Turniers

Dieses Turnier wurde 1993 als Pendant zum MSC-Sommerturnier - dem Jappadappadu - gegründet.  Auch in der Halle sollten die Jüngsten eine Chance haben, sich mit anderen ein Wochenende lang zu messen. Der Zuspruch war von Anfang an sehr groß: es kamen Mannschaften aus Hannover, Neuss, Heidelberg, Raffelberg usw. Der Namen des Turniers stammt von einer gleichnamigen Sendung des Bayerischen Fernsehens ab, von der wir einst zwei Fahnen für das Turnier geschenkt bekamen.

Klaus Stricker, Ulli Frantz, Hella Kemper, Thomas Michel, Manfred Schneider: Namen, die nur stellvertretend für die Vielen stehen, die in den vergangenen Jahren dieses Turnier organisiert und durchgeführt haben.

Viele, beim FlipFlop der vergangenen Jahren aktive Kinder, waren auch später erfolgreich. Heutige Bundesligaspieler und -spielerinnen sowie einige, die für die Nationalmannschaften aktiv sind, hatten auch einmal FlipFlop-Luft geschnuppert. Dieses Turnier - zwischendurch als HubbaBubba bekannt - ist also mehr als nur ein einfaches Spielwochenende, es ist ein Ereignis!

MSC facebook
MSC twitter
MSC instagram