BHV gewinnt erstmals Hessenschild

Sieben MSC-Spielerinnen im Kader dabei

27.06.22 / U16 (weiblich) / Hockey



Barbara Förster Photography

Nach Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen: die bayerische wU16 feierte den Gewinn des Hessenschilds in Hamburg. Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Länderpokals konnte der Titel von der Bayernauswahl gewonnen werden. Nach regulärer Spielzeit stand es im Finale gegen Hamburg noch 1:1, so dass ein Penalty-Shootout die Entscheidung bringen musste. In einem wahren Krimi setzten sich die bayerischen Mädels durch und ließen ihrer Freude freien Lauf. Der MSC ist bei diesem Turnier mit insgesamt sieben Spielerinnen vertreten gewesen – auch das allein ist schon eine starke Leistung. Herzlichen Glückwunsch an unsere MSC-Mädels Marie Rieger, Lucia Rahm, Felicitas Stöckler, Emma Knörndel, Charlotte Remmele, Emily Förster und Timea Tripps. Wir gratulieren dem gesamten D3-Kader des BHV, unseren MSC-Mädels und dem Trainerteam um Hermann Ellenbeck recht herzlich!

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass auch zahlreiche MSC-Spieler in der männlichen Auswahl beim Länderpokal, der ebenfalls in Hamburg stattfand, vertreten waren. Mit dabei waren Niel Bielenberg, Fabian Beckering, Philipp Lieser, Niko Küst, Daniel Kiening, Jaro Holland und Luca Knörndel. Auch das ist ein starkes Signal. Die Bayernauswahl belegte am Ende ein wenig unglücklich den siebten Platz.


HOWDEN
Adidas Hockey
Stadtsparkasse München